Haupt-Fontäne im Park von Sanssouci
Die Große Fontäne (bis 40 m hoch),
Hauptbrunnen im Park von Sanssouci auf der 2 km langen Hauptallee (Hauptachse),


Ruinenberg_Wasserrundbecken.jpg (24509 Byte)
gespeist mit dem Wasser aus dem 80 Millionen Liter großen Rückhaltehochbecken auf dem
Ruinenberg, welches heute noch von den Pumpen im Dampfmaschinenhaus (Moschee) aus
der Neustädter Havelbucht/Potsdam über eine 1,8 km lange Druckleitung gefüllt wird.


*) Beschreibung von 1900:                                                                                 

Der "Alte Fritz" erlebte nicht mehr dieses Wasser-Schauspiel. Erst 100 Jahre später,
nach der Einweihung von Schloss Sanssouci (1. Mai 1747) und den ersten Versuchen
einer Wasserkunstanlage mit Fontäne, wurde zur Zeit von Friedrich Wilhelm IV.,
am 23. Okt. 1842, diese mit einem Strahl von  2,5 Zoll Stärke und ca. 40 m Höhe
in Betrieb genommen.
Persius und
August Borsig (hier anklicken) waren die Schöpfer der großartigen und praktischen
Leitungsanlagen und Pumpen. Diese Namen werden deshalb in der Geschichte von
Sanssouci stets an hervorragender Stelle verzeichnet stehen.

Siehe auch die Beschreibung des Fotos Ruinenberg.
                          
pfeil.gif (272 Byte) Zurück zum Park Sanssouci
Moschee (Maschinenhaus) pfeil1.gif (1042 Byte) pfeil.gif (272 Byte) Zurück zur BORSIG-Seite